Das Unternehmen

Schönbrunn Group

Das Unternehmen

Die Schönbrunn Group

Die Schönbrunn Group, eingetragen als Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H., verwaltet im Auftrag der Republik Österreich mit Schloss Schönbrunn, dem Möbelmuseum Wien, dem Sisi Museum in der Wiener Hofburg sowie Schloss Hof die wichtigsten Attraktionen des imperialen Erbes Österreichs.

Die im Eigentum der Republik Österreich stehenden Kulturgüter wurden ab 1992, beginnend mit Schloss Schönbrunn, sukzessive der Schönbrunn Group in Form von Fruchtgenuss- oder Pachtverträgen anvertraut. Auftrag der Schönbrunn Group ist es, durch schonende und kundInnenfreundliche Nutzung die Mittel zur Erhaltung und Restaurierung der historischen Denkmäler selbst zu erwirtschaften.

Die größtmögliche Schonung der historischen Substanz steht dabei im Mittelpunkt. Bei der Erschließung für Kultur-, Tourismus- und Freizeitangebote achtet die Schönbrunn Group auf die möglichst sanfte Integration moderner touristischer Infrastrukturen.

Schönbrunn Group Unternehmensbroschüre zum Download (PDF)

1992

1994

1995

1998

2004

2012

Schloss Schönbrunn | 1992
Kaiserappartements | 1994

heute Teil des Sisi Museum

Silberkammer | 1995

heute Teil des Sisi Museum

Möbelmuseum Wien | 1998
Sisi Museum | 2004
Schloss Hof | 2012

Rechtslage

Die Schönbrunn Group ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die im alleinigen Eigentum der Republik Österreich steht. Rechtsgrundlage ist ein Bundesgesetz, das die privatrechtliche Ausgliederung des Betriebes regelt. Geschäftsführer/Direktor ist Mag. Klaus Panholzer. Als Prokuristen und stellvertretende Direktoren sind Dr. Alexander Keil und Ing. Herbert Polsterer bestellt, Mag.a Maria Mayr-Muñoz und Mag. (FH) Florian Felder als ProkuristInnen.

Die privatwirtschaftlich organisierte Gesellschaft wird von einem Aufsichtsrat kontrolliert:

  • Mag.a Elisabeth Udolf-Strobl ​(Vorsitzende)
  • Mag.​a Maria Ulmer (Stellvertretende Vorsitzende)
  • DI Matthias Molzbichler
  • Dr. Gerhard Popp
  • Mag.a Beatrice Schobesberger
  • Andrea Rotter (Arbeitnehmervertreterin)
  • Lukas Svoboda (Arbeitnehmervertreter)
  • Michael Schuhböck (Arbeitnehmervertreter)

Zusätzlich wird die Schönbrunn Group von einem "Kulturhistorisch-touristischen Beirat" beraten, der aus insgesamt 20 Personen besteht und sich aus KunsthistorikerInnen, DenkmalschützerInnen, Museumsfachleuten und TouristikexpertInnen zusammensetzt. Dieser Beirat nimmt eine beratende Funktion zu allen wesentlichen Fragen der touristischen Nutzung ein.

Organigramm der Schönbrunn Group

Das Organigramm der Schönbrunn Group auf einen Blick:

 

Geschäftsführung

Mag. Klaus Panholzer
Geschäftsführer/Direktor
Dr. Alexander Keil
Prokurist und
Stellvertretender Direktor
Ing. Herbert Polsterer
Prokurist und
Stellvertretender Direktor
Mag. (FH) Florian Felder
Prokurist
Mag.a Maria Theresia Mayr Munoz
Prokuristin

Preise/Auszeichungen/Zertifizierungen

Die Preise, Auszeichungen und Zertifizierungen der Schönbrunn Group auf einen Blick:

Schönbrunn Group: Ökoprofit-Betrieb

Die Schönbrunn Group ist seit 2002 ÖKOPROFIT-Betrieb und achtet darauf, besonders umweltschonend zu wirtschaften. Der Grundgedanke von ÖKOPROFIT (Ökologisches Projekt für Integrierte Umwelt-Technik) ist die Verbindung von ökologischem Nutzen und ökonomischem Gewinn.

Schönbrunn Group: European Royal Residences

Die Vereinigung Europäischer Königsschlösser (ARRE) wurde 2001 auf Initiative von Schloss Versailles gegründet, wo sie auch ihren Sitz hat. Heute zählt dieses beispiellose europäische Netzwerk zahlreiche Mitglieder. Es repräsentiert ein einzigartiges Erbe und ist ein führender Vertreter der europäischen Kultur. Ziel der Vereinigung, der die Schönbrunn Group von Beginn an angehört, ist einerseits der gezielte Wissens- und Erfahrungsaustausch der Mitglieder in den unterschiedlichsten Bereichen wie Forschung, Erhaltung des historischen Erbes, Nutzbarmachung für Tourismus, Management etc. Andererseits soll auch in der öffentlichen Wahrnehmung ein erhöhtes Bewusstsein für das gemeinsame europäische Erbe geschaffen werden.

Schloss Schönbrunn: Weltkulturerbe der UNESCO

Das Schloss Schönbrunn zählt zu den bedeutendsten Kulturgütern Österreichs und seit den 1960er Jahren zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Wien. Im Dezember 1996 wurden Schloss und Gärten anlässlich der 20. Sitzung des World Heritage Committees in das 1972 begründete Verzeichnis des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Die Eintragung in diese weltweit renommierte Liste bestätigt die Bedeutung des Schlosses und der gesamten Gartenanlage als barockes Gesamtkunstwerk.

Hofburg Wien: Europäisches Kulturerbe-Siegel

Die Europäische Union zeichnet seit dem Jahr 2014 Stätten aus, die eine starke Symbolkraft für die gemeinsame Geschichte, Einigung und Identität Europas haben. Dazu zählen Denkmäler, Gedenkstätten, archäologische und industrielle Stätten, Kulturlandschaften, Kulturgüter oder immaterielles Kulturerbe. Bislang wurden 38 Stätten EU-weit ausgezeichnet, darunter die Hofburg Wien im Jahr 2016. 

Zahlreiche Auszeichnungen für die Onlineplattformen "Welt der Habsburger" und "Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habgsburgermonarchie"

Das interaktive Webportal „Welt der Habsburger“ zeigt eine virtuelle Ausstellung zur Geschichte der habsburgischen Monarchie mit einem weitgefächerten Themenspektrum, unter anderem zu den Wohn- und Lebenswelten der Habsburger. Mit ausführlichem Text- und Bildmaterial werden Leben und Wirken der bedeutendsten HerrscherInnenpersönlichkeiten kritisch beleuchtet und die zeitgeschichtlichen Hintergründe erklärt.

Die Onlineplattform „Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habsburgermonarchie“ befasst sich in einer virtuellen Ausstellung mit der Geschichte des Krieges von 1914 bis 1918 in Österreich.

  1. Erasmus EuroMedia Award 2010/Seal of Approval
  2. Staatspreis für Multimedia und e-Business, Sieger in der Kategorie Kultur, Lernen, Wissen 
  3. Comenius EduMedia Siegel und Comenius EduMedia Medaille
  4. World Summit Award 2011 in der Kategorie e-Culture & Heritage
  5. EuroMedia Seal of Approval und 
  6. Erasmus EuroMedia Special Award

Meetings & Events

2017 gewann Schloss Schönbrunn Meetings & Events den Austrian Wedding Award in der Kategorie Beste Location/Festsaal für den Raum Maria Theresia im Apothekertrakt, 2019 im Rahmen des Austrian Event Awards den Sonderpreis als „Best Event Location“. Im Jahr 2018 erhielt Schloss Hof den Austrian Wedding Award in der Kategorie „Best Location“.
 

Weiterführende Seiten

Schloss Schönbrunn Mobile App

Schönbrunn

Mobile App